DSV Hamburg im Theater an der Marschnerstraße

DSV Hamburg im Theater an der Marschnerstraße: Hier findet ihr Informationen zu den Theaterstücken des Hamburger Amateurtheaters – Bilder, Programmankündigungen und Internes.

 


Der neue Rabatt-Knaller: Das DSV-Options-Ticket

Man kauft mit diesem Ticket drei, sechs oder acht Karten und kann diese dann ganz flexibel einsetzen. Ihr könnt mit dem Dreierticket zum Beispiel auch zu dritt in ein Stück gehen oder es alleine für drei verschiedene Aufführungen einsetzen.

> Alle Infos dazu gibt’s hier.

 

 

 

 

 


Unser Silvesterstück: Oscar

 

31. Dezember 2018 und 04. – 06. Januar 2019
Eine Komödie von Claude Magnier
Regie: Thorsten Lenz

Albert Leroi ist Buchhalter des Magnaten Bertrand Barnier. Eines Tages gesteht er seinem Chef, ihm Geld gestohlen zu haben und bittet um die Hand seiner Tochter. Nach einigem Hin und Her stimmt Barnier schließlich zähneknirschend zu. Doof nur, dass Albert nicht dessen Tochter Colette meinte, sondern Nicole – eine junge Frau, die sich nur als Barniers Tochter ausgibt. Außerdem muss Albert das gestohlene Geld in einem Koffer an Barnier zurückgeben.

Als das Hausmädchen Bernadette diesen Koffer mit ihrem vertauscht, beginnt Barniers rasante Jagd nach seinem Geld. Albert stellt unterdessen Nicole zur Rede und sucht einen Mann, der seinen Platz an der Seite seiner ungeplanten Gattin Colette einnimmt. In all der Hektik ist es nur logisch, dass nicht nur Koffer, sondern auch mal Menschen verwechselt werden.

Ort: Theater an der Marschnerstraße

Beginn: Silvester/04.01./05.01.: 19.30 Uhr und 06.01.: 18 Uhr


Rückblick auf unser letztes Stück: Ommlett

 

19. – 21. Oktober 2018
Ein total missglücktes Trauerspiel von Ingo Sax
Regie: Andrea & Alexander Niesta

Es hätte alles so einfach sein können: Die fahrende Theatertruppe von Bühnenleiter Dreyer wollte im beschaulichen Neustadt an der Bramme lediglich Shakespeares Hamlet geben. Hin, aufbauen, Geld verdienen, spielen, abbauen und wieder weg – so war der Plan. Doch da hat die Truppe ihre Rechnung ohne den Kulturinspektor Seifert gemacht. Dieser achtet nämlich peinlich genau auf die Einhaltung der neuen königlichen Vorschriften und Verbote.

Während Bühnenleiter Dreyer also mit viel Improvisationstalent probiert, die Aufführung zu retten, versucht der ältliche Peter krampfhaft mehr Niveau in die Vorstellung zu bringen. Die naive Karoline hingegen ist der Meinung, dass nur eine ordentliche Portion Erotik den Hamlet noch retten kann …

Ort: Theater an der Marschnerstraße

Beginn: 19.10./20.10.: 19.30 Uhr und 21.10.: 18 Uhr

Jetzt online Tickets kaufen

Trailer: Ommlett

Probenbilder: Ommlett

Fotos: © Mailin Krüger