Kabale und Liebe

Ein Drama von Friedrich Schiller

Ferdinand von Walter ist der Sohn des Präsidenten. Damit der Thronfolger nicht unmusikalisch stirbt, nimmt er Flötenunterricht beim Hofmusiker Miller. Dabei verliebt sich Ferdinand in dessen Tochter Luise. Und sie sich in ihn.

Es könnte alles so einfach sein, wenn die beiden Liebenden nicht von unterschiedlichem Stande wären. Der Präsident möchte nämlich nicht, dass sein adliger Sohn eine einfache Frau heiratet und würde ihm viel lieber Lady Milfort an die Hand geben. Und so lässt er Wurm – seinem Sekretär – die Möglichkeit, seine listigen Intrigen zu spinnen. Was jener Wurm auch gerne annimmt, da er selbst ein bis zwei Augen auf Luise geworfen hat.

 

7.-9. Februar 2020

Freitag und Samstag 19.30 Uhr | Sonntag 18 Uhr | Regie: Clemens Wolff

Marschnerstr. 46 | 22081 Hamburg | Tickets: 040/27 86 71 47

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.